Unholde – Kuenz Naturbrennerei GmbH

Ederplanweg 7, 9991 Dölsach, Österreich

Ich war selbst bis jetzt nicht dort, aber diese Brennerei klingt super spannend. Und steht auf meiner Liste der wichtigen offenen Punkte.

Brennereibesichtigung – Termine

Man kann die Brennerei zu folgenden Zeiten besichtigen:

Do 16.00 von Mai – Oktober

Original Pressetext – SAGENHAFTES AUS OSTTIROL

Ich möchte euch auf keinen Fall den amüsanten originalen Pressetext der Produzenten verheimlichen.

Hier geht es zur süßen Unhold-Website: https://www.unholde.at/

Als die ersten Touristen vor über 150 Jahre den Weg über den Iselsberg nach Dölsach
fanden und die eindrucksvollen Berge Osttirols entdeckten, stießen sie auf die
Unholden, eine gezackte, zersplitterte und gespaltete Bergkulisse, welche in üppigen
Obstgärten im Tal mündet. Die Erzählungen machen die unendliche Begeisterung über die
markante Bergkette und die grünen Obsthügel in Dölsach deutlich.
Da der Begriff Unholden damals als unpassend für die imposanten Gipfel empfunden
wurden, einigte man sich auf die Umbenennung der Unholden zu Dolomiten. Seither wird
die Bergkette, die seit Jahrhunderten Touristen begeistert, die Dolomiten genannt.
Für Lukas Jungmann und Christoph Aschaber von Aberjung war die Geschichte über die
Entdeckung der Dolomiten und der ihrer Meinung nach zu Unrecht verdrängte Begriff der
Unholden Anstoß genug, sich gemeinsam auf den Weg zur vielfach ausgezeichneten Kuenz
Naturbrennerei in Dölsach zu machen. Hier findet man die üppigen Obstgärten und die
atemberaubende Kulisse der Unholden, wie sie damals von den Touristen beschrieben
wurden. „Die Gunstlage auf der Sonnenseite des Talbodens machte es bereits vor über
150 Jahren, zu Zeiten unseres Ur-Urgroßvaters, möglich aromatisches Obst bei uns in
Dölsach zu kultivieren,“ so Florian Kuenz.
Gemeinsam mit Florian und Johannes Kuenz wurde an einer Neuinterpretation eines
Osttiroler Originals – als Inbegriff üppiger Obstgärten – gearbeitet. Entstanden ist
ein Getränk das wohl nicht mehr nach Osttirol und den Unholden schreien könnte. Aus
sonnenverwöhnten Äpfeln und Birnen aus den üppigen Obstgärten der Familie Kuenz, alles
ganz natürlich und ohne Aromatisierung. Unholde® – ein 100% Naturprodukt ohne Wenn
und Aber. Johannes Kuenz unterstreicht: „Sonnenverwöhnte Birnen und knackig-würzige
Äpfel aus den üppigen Obstgärten des Kuenzhofes bilden die Basis für den vollmundigen
Unholde.“
Unholde® kann sowohl pur – on the rocks – als auch in verschiedenen Mixvariationen
angeboten werden. Als passendes Detail wird Unholde® auf gekühlten Steinen aus den
Unholden serviert.
„Was einst aus Marketinggründen gestrichen wurde, stellt für uns von Aberjung ein
authentisches und vor allem einzigartiges Potential dar. Diese Region, dieses Team
gibt es schließlich nur einmal. Daher ist es nur logisch, diese sagenhafte Geschichte
um König Graukars Reich und seinen Unholden, über die Grenzen Osttirols hinaus zu
tragen“, betonen Christoph Aschaber und Lukas Jungmann von Aberjung.

Standort

Bewertung hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Service
Standort