Christkindlmarkt Steyr – ein magisches Weihnachtsabenteuer

Der Christkindlmarkt in Steyr - Stadtansicht

In Ihrer Jugend hat meine Mutter hat einige Jahre in Steyr gelebt. Seitdem liebt sie diese Stadt. Lange hat sie uns vorgeschwärmt wie großartig doch die Weihnachtstimmung in Steyr und Umgebung ist.
Bis dato war ich zweimal in beim Christkindlmarkt in Steyr – als Jugendliche und 2016. Und? Ich bin genauso begeistert wie meine Mutter. Eine Region die Weihnachten lebt 😊!

Was gibt es jetzt in Steyrer und Umgebung zu sehen?

Auf der einen Seite die Stadt Steyr selbst – eine wunderschöne Stadt, die zu Sparziergängen, Museumsbesuchen, gutem Essen und vielen mehr einlädt. Natürlich der Christkindlmarkt in Steyr! Aber es gibt nicht einen Christkindlmarkt, sondern gleich drei Weihnachtsmärkte in der Stadt. Zusätlich hat auch das Umland von Steyr viel zu bieten. Was euch alles erwartet erfahrt ihr in diesem Blogartikel!

Christkindlmarkt am Hauptplatz in Steyr

Christkindlmarkt Steyr - der Hauptplatz
Christkindlmarkt Steyr – der Hauptplatz

Ich bin absolut begeistert vom Weihnachtsmarkt in der malerischen Altstadt von Steyr! Schon an sich ist die Altstadt von Steyr ein Traum mit ihren verwinkelten Gässchen. Und in der Adventzeit hüllt sie sich in ein ganz besonderes, festliches Kleid. Überall spüre ich die festliche Weihnachtsstimmung, die mich verzaubert. Die funkelnde Beleuchtung, die majestätischen Christbäume, eine magische Krippe, der atemberaubende Krippenbaum und die entzückenden Adventhütten ziehen mich magisch an und laden mich zum Schlendern und Schlemmen ein. Hier finde ich alles, von beeindruckendem Handwerk bis zu himmlischen Punschspezialitäten – einfach alles, was mein Herz höher schlagen lässt.

Täglich (bis zum 23. Dez.) gibt es das Adventblasen vom Rathausbalkon aus! Selbst wenn man bis dahin nicht in Weihnachtsstimmung ist – dann ist man es 😉. Die Bläsergruppen aus der Region stimmen mit ihren herzerwärmenden Melodien perfekt auf den Heiligen Abend ein.

Weitere Infos zum CHristkindlmarkt in Steyr findet ihr hier:
https://www.steyr.at/Adventprogramm_25_November_bis_6_Dezember

Die Schmiedeweihnacht – ein feuriges Erlebnis

Christkindlmarkt Steyr - Schmiedeweihnacht in Steyr
Christkindlmarkt Steyr – Schmiedeweihnacht in Steyr

Laut meiner Mutter mussten wir unbedingt die Schmiedeweihnacht am Steyrer Hauptplatz erleben. Da verwandelt sich der Hauptplatz in eine riesige Schmiede und überall wird gehämmert und es sprühen die Funken! Nicht nur, dass es Steyr ein ganz besonderes Weihnachtsflair gibt, wo kann man sonst noch Schmieden bei der Arbeit zusehen? Nagel-, Kupfer, Huf- und Kunstschmiede präsentieren ihr Handwerk entlang des „Schmiedeweges“ in der Steyrer Innenstadt. Die Berufsschmiede bringen ihr traditionsreiches Können an Amboss, Luft- und Federhammer näher. Man darf aber es aber auch selbst probieren. Natürlich unter fachkundiger Anleitung 😉.

Leider waren wir eine Woche zu spät am Christkindlmarkt in Steyr. Aber es war immer noch ein Erlebnis! Einige Schmiede waren noch am Hauptplatz zu finden. Und der Geruch, die Geräusche, das Licht, die Funken – das war schon einzigartig! Zusätzlich ist es interessant zu sehen, wie viel Kraft, Anstrengung und Wissen von Nöten ist, um einen Kerzenständer zu formen.
Wie ich später erfahren habe, kommt es nicht von ungefähr, dass in Steyr die Schmiedekunst gefeiert wird. In der HTL Steyr (Höhere technische Lehranstalt) werden zukünftige Schmiede ausgebildet. Aber nicht nur junge oberösterreichische Schmiede sind bei der Schmiedeweihnacht vor Ort. Es kommen Schmiede aus Kärnten, Deutschland und manchen anderen Ländern.
Für mich ist es dadurch auch ein wunderbarer Platz oder Zeitpunkt, um zu sehen, was mit Feuer und Hammer alles erzeugt werden kann. Weil sind wir uns doch mal ehrlich – eigentlich wissen wir das gar nicht mehr.
Was mich leider wieder ausgezeichnet hat, ich habe so lange überlegt mir ein bestimmtes Stück zu kaufen, dass das Produkt – als ich mir endlich sicher war – schon verkauft war! Immer das gleiche mit mir! Aber ein Grund wieder zu kommen.
Ich war echt begeistert, welche Schmuckstücke dort zu sehen/kaufen waren.

Ein zauberhafter Besuch im SCHLOSS.Lamberg.ADVENT

Während unseres Aufenthalts in Steyr hatte ich das Vergnügen, den exklusiven Adventmarkt im Schloss Lamberg zu besuchen. Meine Mutter meinte, dass wir uns den nicht entgehen lassen dürfen. Und sie hatte absolut recht! Schon beim Betreten der Schlossgalerie wurde ich von einem stimmungsvollen Ambiente empfangen, das mich sofort in Weihnachtsstimmung versetzte. Überall gab es inspirierende Geschenkideen, hochwertiges Handwerk und faszinierende Kunst- & Designobjekte zu entdecken. Jeder Stand erzählte seine eigene Geschichte, und ich liebte es, mehr über die Entstehung dieser wundervollen Produkte zu erfahren. Es war ein wahrer Genuss, durch die Gänge zu schlendern, kulinarische Köstlichkeiten zu probieren und mit den faszinierenden Menschen ins Gespräch zu kommen, die hinter diesen kreativen Werken stehen.

Hier könnt ihr aktuelle Informationen erhalten:

Website: https://www.schloss-advent.at/

Tel.: +43 (0)664 5207254

Mail: info@schloss-advent.at

Adresse: Schlossgalerie, Blumauergasse 4, 4400 Steyr

Christkindlmarkt auf der Steyrer Promenade:

Der Christkindlmarkt auf der Steyrer Promenade ist der älteste Weihnachtsmarkt von Steyr (seit 1889), der auch als erster eröffnet wird. In einem wundervollen Ambiente wird man mit kulinarischen Köstlichkeiten, wie z.B. Bratwürstel, traditionelle Holzknechtnocken, Raclettebrote oder Ischler Lebkuchen und vieles mehr. Mit Bratwürsteln und einem wunderbaren Glühmost kann man sich vor dem Christkindlmarkt an Feuerstellen wärmen. Besonders haben mir auch die stimmigen Sitzplätze gefallen. Was mir auch gut gefallen hat, dass es keinen Kitsch gab, sondern hochwertige Korbwaren, Honig, Bienenwachskerzen, Kopfbedeckungen, etc.
Der Christkindlmarkt ist sehr besinnlich und ruhig.
Für den Spaß der Kinder ist natürlich auch gesorgt UND hier haben sie die Möglichkeit das Christkind zu treffen.

Information:
Magistrat Steyr – Kulturamt
Stadtplatz 27, 4400 Steyr
Tel. +43 7252 575 341
kultur@steyr.gv.at


Sucht ihr weitere österreichische Weihnachtsmärkte?

Hier findet ihr viele österreichische Weihnachtsmärkte auf einen Blick auf einer Karte!


Das 1.österreichischen Weihnachtsmuseum in Steyr

Obwohl ich es bisher nicht persönlich geschafft habe, das erste österreichische Weihnachtsmuseum in Steyr zu besuchen, konnte ich durch einen beeindruckenden YouTube-Bericht einen faszinierenden Einblick in dieses weihnachtliche Juwel gewinnen. Das Museum, welches jedes Jahr rechtzeitig zur Weihnachtszeit seine Türen öffnet, beherbergt eine beeindruckende Sammlung von antikem Christbaumschmuck aus den Jahren 1830 bis 1945, liebevoll gesammelt von Elfriede Kreuzberger. Mit über 18.200 Objekten gilt die Sammlung Kreuzberger als die größte Privatsammlung der Welt. Besonders beeindruckend waren die 200 Stubenpuppen und Puppenhäuser im Erdgeschoss, die einen nostalgischen Charme versprühten. Doch das absolute Highlight, das ich mir bei meinem zukünftigen Besuch nicht entgehen lassen werde, ist die Fahrt mit der Erlebnisbahn. Diese führt durch den oberen Bereich des Museums vorbei der zauberhaften Engelswerkstatt, in der hunderte von Engeln die Vorbereitungen für das Weihnachtsfest treffen.

Kontakt für weitere Informationen:

  1. Österreichisches Weihnachtsmuseum mit Erlebnisbahn
    Michaelerplatz 2
    4400 Steyr

Telefon +43 7252 80659
E-Mailinfo@steyr-nationalpark.at
Webwww.christbaumschmuck.expert

Steyer und seine besonderen Christbäume – absolut nachhaltig!

Witzig – Nachhaltig – während andere Weihnachtsmärkte ihre Christbäume von weit weg herankarren, hat sich Steyr eine Besonderheit ausgedacht. So manch Gartenbesitzer hat sich vor Jahren eine Tanne in den Garten gestellt und steht jetzt vor der Herausforderung, dass sie bereits zu groß ist. Diese Tannen kann man zu Weihnachten für die Märkte spenden. Das Fällen und Abtransportieren übernimmt das Steyrer Gartenamt (Stand 2018).

Das Steyrer Kripperl – Mein ABSOLUTES Highlight – das müsst ihr sehen!

Steyrer Kripperl – eines der letzten noch bespielten Stabpuppentheater Europas – Weltkulturerbe!

Das “Steyrer Kripperl” zählt zu den wenigen noch aktiven Stabpuppentheatern im deutschsprachigen Raum. Historisch gesehen gab es im 18. und 19. Jahrhundert im Raum Steyr zwei oder mehr umherziehende (wandernde) Krippenbühnen, die sowohl in Gasthäusern als auch im Freien auftraten. Diese Darbietungen kombinierten religiöse Inhalte mit humorvollen Volkslebensszenen.
Diese Wanderkrippen verloren mit der Zeit die Gunst der Zuschauer und wir haben heute das Glück, dass Teile dieser Krippen im “Steyrer Kripperl” ihre Heimat fanden. Das Steyrer Kripperl, könnt ihr seit 1923 im Innerberger Stadel, direkt neben dem Museum finden. Und was ich einzigartig finde, ist, dass heutzutage noch die originalen, teils Jahrhunderte alten Figuren verwendet werden.

Wie schaut das Steyrer Kripperl aus?

Die Krippe besteht aus drei Bereichen.
Die Oberbühne stellt Steyr als Biedermeier-Krippenstadt dar und bietet kabarettistische Darstellungen aus vergangenen Zeiten, einschließlich Geschichten von Lausbuben mit dem Nachtwächter und anderen Figuren
Die Mittelbühne beherbergt Werkstätten von Handwerkern, die durch traditionelle Lieder und Sprüche zum Leben erweckt werden.
Auf der Unterbühne werden religiöse Szenen rund um den Stall von Bethlehem präsentiert.

Was wird beim Steyrer Kripperl gezeigt?

Alles beginnt mit Glockengeläut, es öffnet sich der Vorhang und es beginnt eine humorvolle Reise ins alte Steyr. Es ist eine Zeit, in der die Beleuchtung der Stadt noch händisch durch Lichteranzünder erleuchtet wurden. Euch werden verschiedene Geschichten der Bewohner Steyrs erzählt, die durchwegs humorvoll sind. Die Texte sind seit Generationen überliefert und werden nicht verändert. Es gibt über 450 Figuren, wovon nur ein Teil auf der Bühne sichtbar sind, aber die die gezeigt werden haben es teilweise faustdick hinter den Ohren 😉.
Die Vorführung erfolgt in Mundart, was ich besonders schön finde!
Ich gebe es zu – ich bin ein wirklich verspielter Mensch, aber ich glaube diese Vorstellung zieht jeden in seinen Bann!

Falls ihr nicht sicher seid, ob ihr es versteht, schaut euch den Beitrag des Fernsehsenders LT1- und ist in dem Youtoube Kanal des Tourismusverband Steyr und die Nationalpark Region zu finden. Ihr seht da einen wirklich sehr schönen Betrag über das Steyrer Kripperl.

Mit Oldtimer-Bussen zwischen Steyr – Garsten und Christkindl – ein Erlebnis

Zwei uralte Busse – nein zwei Oldtimer-Busse – der österreichischen Post stehen bereit, um die Christkindlmarktbesucher sicher zwischen dem Weihnachtsmarkt in Steyr, dem Christkindlmarkt in Garsten und Christkindl sicher zu transportieren. Für meine Mutter haben die Busse Kindheitserinnerungen geweckt – für mich war es einfach nur lustig und was ganz Neues!
Aber nicht nur die Fahrt ist einzigartig. In einer Zeit, wo man bei U-Bahnen schon nervös wird, wenn sie eine Minute Verspätung haben, warten die Fahrgäste geduldig auf den Bus. Es wurde grad mal gefragt, ob man den Bus vielleicht schon versäumt hat. Der Bus kündigt sich liebenswürdigerweise mit einem Hupen an und man erwartet dieses Hupen wirklich sehnsüchtig. Während wir auf den Bus warteten und mit den anderen Fahrgästen ins Gespräch kamen, wurde natürlich schon auch überlegt, ob der Bus vielleicht das Zeitliche gesegnet hat, aber dann kam ein lautes Hupen und da war er auch schon 😊. Und es war klar, warum der Bus Verspätung hatte – schon als der Bus näher kam konnte man schon die singenden, lachenden Fahrgäste hören. Beim Halt stiegen gut gelaunte, mit Weihnachtsmützen ausgestattete Personen den Bus, die sich entschuldigten und uns erklärten, dass die Verspätung definitiv nicht durch den Bus verursacht wurde, sondern dass sie einen Freund vermissten und der Busfahrer so lieb war und noch etwas gewartet hat bis auch dieser den Weg zum Bus gefunden hatte. Das wurde auch von allen wartenden vollkommen verstanden.
Das nenn ich den Geist der Weihnacht leben!

Nähere Informationen findet ihr hier: https://www.retrobus.at/christkindlbus

Weihnachtsmarkt Garsten

Wir kamen natürlich mit dem Oltimerbus nach Garsten! Die Person mit Brille war meine Mutter :)!

Der Garstner Advent, der seit 1977 besteht, findet vor der malerischen Kulisse des barocken Stifts statt. Die warme und einladende Atmosphäre des Marktes machte ihn zu einem wahren Erlebnis für uns. Während wir durch die Stände schlenderte, konnte ich die Köstlichkeiten der ländlichen Region probieren, die von Bäuer*innen, Bäckern, Imkern, Jägern und Chocolatiers angeboten wurden. Der Glühmost und der Punsch, zubereitet nach alten Hausrezepturen, wärmten uns wunderbar. Besonders beeindruckt war ich von den Handwerkern am Platzl, die ihr Können zeigten. Schnitzer, Kunst- und Nagelschmiede präsentierten ihr “lebendiges Handwerk”, und es war faszinierend zu sehen, wie Zimmerer Rundholz mit traditioneller Hacktechnik bearbeiteten.

Weitere Informationen und das umfangreiche Programm findet ihr hier: Garstner Advent

Stiftskirche Garsten

Was mich ebenfalls sehr begeisterte, war die Stiftskirche Garsten. Dieses beeindruckende Bauwerk, das zwischen 1677 und 1685 von den Baumeistern Carlone erbaut wurde, zählt zweifellos zu den prächtigsten Hochbarockbauten in ganz Österreich. Während meines Besuchs konnte ich nicht umhin, die kunstvollen Stuckarbeiten und die Gobelins niederländischer Herkunft aus dem Jahr 1675 zu bewundern. Besonders faszinierend fand ich, dass diese Gobelins während der Advent- und Fastenzeit mit den von Kremser Schmidt gestalteten Fastentüchern aus dem Jahr 1777 verhängt werden.

Verzaubert von der Garstner Krippenkunst: Ein unvergesslicher Besuch

Ebenfalls sehr empfehlenswert ist die Ausstellung “Faszination Krippe”. Ich war schlichtweg begeistert. Die präsentierten Krippenkunstwerke, sowohl aus privaten Sammlungen als auch die typischen Garstner Nagelschmiedkrippen und die beweglichen Krippen von Elfi und Karl Mayer, waren einfach traumhaft. Besonders beeindruckend fand ich die Arbeiten aus der Krippenschule von Simone Rossacher, die die besten Kursarbeiten zeigte. Während ich durch den Ort schlenderte, fielen mir die künstlerisch bemalten Bretterfiguren auf, die den Weg zur Krippe wiesen. Ein weiteres Highlight war die “Buchsbaumkrippe” von Marian Rittinger aus dem Jahr 1705 im Stiftsmuseum. Obwohl ich gerne einige Fotos gemacht hätte, war ich mir unsicher, ob das Fotografieren erlaubt war, also habe ich es vorsichtshalber gelassen. Daher kann ich leider keine Bilder teilen, aber ich kann jedem nur empfehlen, diesen magischen Ort selbst zu besuchen und sich von der Garstner Krippentradition und dem Handwerk verzaubern zu lassen.

Die weihnachtliche Steyrtal Museumsbahn – Ein Reiseerlebnis wie anno dazumal

Diesen Tipp will ich euch auf keinen Fall vorenthalten! Mein Vater war ein absoluter Dampflok-Fan, Als wir als Jugendliche mit meinen Eltern zum Christkindlmarkt in Steyr reisten fuhren wir auch mit diesem Zug. Es war das erste Mal, dass ich in einer Dampflok saß und es war wirklich ein Erlebnis! Zumal es während dieser Reise auch zu schneien begann und wir letztendlich durch ein Winterwonderland dampften. Schöner kann eine Weihnachtsreise nicht sein!

Weitere Informationen findet ihr hier: Die Steyrtalbahn

Weihnachtserinnerungen aus Christkindl in Steyr

Meine Eltern waren jedes Jahr zu Weihnachten in Steyr, und ich erinnere mich noch gut daran, wie ich jedes Jahr eine besondere Weihnachtskarte direkt aus Christkindl (Steyr) bekam. Für meine Eltern war es mehr als selbstverständlich, dass das Christkind sein eigenes Postamt besitzt. Und das wichtige an der Karte war der Stempel! Auch heute noch öffnet in Steyr, im malerischen Stadtteil Christkindl, das Sonderpostamt jedes Jahr im Advent seine Pforten. Ich habe noch heute manche dieser Karten zu Hause. Sie sind eine schöne Erinnerung an meine Eltern!

In der Wallfahrtskirche von Christkindl, so erzählten mir meine Eltern, hat das Christkind seinen Wohnsitz. Meine Eltern erzählten mir auch von ihren Ausflügen mit der nostalgischen Steyrtal Museumsbahn ins Adventkalenderdorf nach Steinbach an der Steyr, wo ein stimmungsvoller Adventmarkt auf sie wartete.

Wollt ihr mehr über das Christkind erfahren? Nichts leichter als das! Angela hat euch die wichtigsten Informationen hier zusammengefasst: Servus Christkind! Die liebenswerte Weihnachtsfigur in Österreich

Postamt Christkindl Christkindlweg 6
4400 Steyr

Telefon +43 577677 4411
E-Mailpa.4411.christkindl@post.at
Webwww.christkindl.at

Fazit

Ich glaube, dass meine Schilderungen euch einen Eindruck davon vermittelt haben, wie zauberhaft und weihnachtlich Steyr und seine Umgebung sind. Es lohnt sich wirklich, selbst vorbeizuschauen – ich denke, ihr werdet genauso begeistert sein wie ich!

Marion Fuchs

Marion Fuchs

Marion Fuchs - mein Credo - Wir haben in Österreich und Europa so viele kreative Köpfe und Menschen, die mit Leidenschaft und Herzblut Neues erschaffen oder Altes erhalten. Diese kreativen Köpfe sollen auf Pollids gefeiert werden!

Diesen Artikel Teilen